• Solo Manolo Podcast

    Folge 21 – Underwater Love

    Episode

    Unter dem Meer

    Unter dem Meer

    Niemand fritiert dich

    Brät und serviert dich

    Hier zum Verzehr!

    Der Mensch hat uns zum Fressen gern

    Doch hier sind seine Haken fern

    Lasst Stress und Hass sein

    Leben muss Spaß sein

    Unter dem Meer

    Unter dem Meer!


    Es ist natürlich reiner Zufall, dass der Sänger dieser Zeilen einen Vornamen mit Solo Manolos wahrer Identität teilt. Das ändert jedoch nix daran, dass dieser singenden Krabbe ihre berühmte runtergeklappte Kinnlade nicht mehr zugehen würde, wenn sie wüsste, wohin wir uns perspektivisch mal entwickeln werden. Zumindest, wenn man dem neuen Spiel des tschechischen Autors Vladimir Suchy Glauben schenkt. In „Underwater Cities“ verschlägt es die Menschheit nämlich genau da hin, wo die Haken des Menschen eigentlich fern sein sollten, wo es weder Stress noch Hass gibt und wo das Leben einfach Spaß macht. OK, Spaß macht das Ganze beim Spielen auf jeden Fall. Und so richtig viel Hass verspürt man dabei auch nicht. Aber der Stresslevel kann mitunter ganz schön ansteigen, zumindest der mentale. Davon erzählt Solo Manolo in seiner aktuellen Folge. Um diesen Stresslevel ob der Analyse der strategischen Tiefe dieses Spiels jedoch in Grenzen zu halten, hat er sich wieder kompetente Unterstützung geholt, und zwar von Carsten Burak vom Meeplecast. Außerdem gibt es am Ende noch ein Interview mit Katerina Sucha, die gemeinsam mit ihrem Gatten Vladimir den Verlag Delicious Games ins Leben gerufen hat, bei dem „Underwater Cities“ letztes Jahr erschienen ist. Viel Spaß beim Abtauchen!



    Aktuelle Infos zu Underwater Cities:


    Mehr zu Carsten:


    Ablauf der Folge:
    [00:00:00] Intro & Gewinnspiel
    [00:02:10] Deep Dive Underwater Cities
    [01:47:20] Interview Delicious Games
    [02:11:30] Schlusswort



    Folge direkt herunterladen

    Special Episode – Tapestry

    Episode

    In this special episode I am joined once again by Mr Automa himself, Morten Monrad Pedersen. He talks about the upcoming Stonemaier Games release „Tapestry“ and how he and his Automa Factory team created the solo mode for this mid-weight civilization game.


    Morten’s blog on solo gaming:
    https://boardgamegeek.com/blog/2414


    Jamey Stegmaier’s design diary for Tapestry:
    https://stonemaiergames.com/games/tapestry/design-diary-tapestry/


    Here’s how you can give me feedback about the podcast in general or this episode in particular:





    Folge direkt herunterladen

    Folge 20 – Intervista

    Episode

    In dieser Folge liegt der Schwerpunkt ganz eindeutig darauf, dass es keinen Schwerpunkt gibt. Solo Manolo hat sich einfach mal drei Leute in die Sendung geholt und sie ganz Herzblatt-mäßig (jaja er ist halt schon älter) getrennt voneinander befragt. Herausgekommen sind drei Gespräche mit drei sehr redelustigen Menschen, was dem Solo Manolo sogar ziemlich zugute kam. Denn so konnte er sich auf seine eigentliche Stärke stützen und einfach nur zuhören ohne selber viel zu sagen. Und das eine ganze Folge lang. Muss auch mal sein… Sein erster Gast erzählt dabei von der Spiel-des-Jahres-Verleihung, mit Gast Nummer 2 tauscht er sich zur Berlin Con aus und der Dritte im Bunde gibt wertvolle Einblicke in die Entstehungsgeschichte und Zukunftsplanung des besten Solo-Puzzle-Wikinger-Spiels aller Zeiten. Viel Spaß beim Hören!



    Ablauf der Folge:

    [00:00:00] Intro

    [00:03:10] Berlin Con feat. Markus

    [01:10:00] Ein Fest für Odin feat. Gernot

    [02:16:25] Spiel des Jahres feat. Robby



    SHOWNOTES FOLGEN 😉




    Folge direkt herunterladen

    Folge 19 – Die Rosenberg-Chroniken, Teil 3: Nordlichter

    Episode

    Der Titel dieser neuesten Folge von Solo Manolos Brettspiel-Eskapaden verrät schon eine ganze Menge: 1. Auch nach 18 Folgen hat er noch Lust, allmonatlich über seine zweitliebste Tätigkeit zu sprechen und sein (Halb-)Wissen darüber mit seinen Zuhörern zu teilen; 2. Nach fünf Folgen geht es endlich in seiner Rosenberg-Reihe weiter; 3. Die diesmal besprochenen Spiele haben etwas mit dem Norden zu tun, und irgendwie auch mit Lichtern. Wobei die Verwendung des Wortes „Lichter“ eher die hohe Qualität der Spiele zum Ausdruck bringen soll, und der „Norden“ gibt einen Hinweis auf die thematische Einbettung; 4. Wenn man seine vermeintlich cleveren Podcast-Titel erklärt, wirken sie leider gar nicht mehr so clever; 5. Die meisten Hörer interessiert der Titel eh nicht und sie werden die Folge entweder hören weil da „Rosenberg“ steht oder direkt löschen weil sie sich für Rosenberg und/oder Solo Manolo nicht interessieren; 6. Solo-Spieler, die sich nicht für Rosenberg und/oder Solo Manolo interessieren? So was gibt es? 7. Langsam reicht es auch mit den Aufzählungen. Wieso hab ich überhaupt damit angefangen? Na gut… Jedenfalls geht es diesmal um „Arler Erde“ und „Ein Fest für Odin“, zwei der schwersten Schwergewichte in Rosenberg Oeuvre, die Solo Manolo sich natürlich nicht allein zutrauen wollte. Deshalb hat er sich Unterstützung vom Brettagogen-Nico geholt. Was kann denn bei so viel geballter Kompetenz schon schief gehen? Das war eine rhetorische Frage. Viel Spaß beim Hören!


    Hier geht’s zu den Brettagogen:

    Blog: http://www.brettagoge.de

    Twitter: https://twitter.com/brettagoge


    Feedback zur Folge:

    Blog: https://www.solomanolo.de
    Email: info@solomanolo.de
    Twitter: https://www.twitter.com/real_SoloManolo


    Folge direkt herunterladen

    Folge 18 – Learning to Fly

    Episode

    In dieser Folge stellt Euch Solo Manolo AERION vor, das neue Spiel in Shadi Torbeys famoser Oniversum-Reihe. Nachdem wir die Oni-Welt bereits erfolgreich von bösen Alpträumen, zerstörungswütigen Feuergeistern und gelben Unterwasserbooten befreien konnten, sollte man meinen, dass da keine Steigerung mehr drin ist. In diesem sechsten Teil geht es dann auch merklich friedlicher zu. Aber etwas steigen lassen müssen wir trotzdem: Wir übernehmen nämlich die Rolle von Ingenieuren, die eine ganze Luftschiffflotte entwerfen, bauen und bemannen sollen. Ob die fertigen Schiffe dann für etwas anderes als touristische Rundflüge und als Beweisstück onirischer Baukunst verwendet werden? Diese Frage wird wohl erst im nächsten Teil der Reihe beantwortet… Zur Unterstützung hat sich Solo Manolo jedenfalls den Sevan eingeladen, der die Spiele-Community seit kurzem mit einem Brettspielpodcast bereichert, den die Welt gar nicht braucht. Sie ist aber trotzdem froh, dass es ihn gibt. Abschließend darf dann noch die Illustratorin der Oniversum-Reihe, Elise Plessis, zu Wort kommen. Ach ja, und um ein paar Worte zu den Spiel-des-Jahres-Nominierungen kommt Ihr leider auch nicht herum. Also denn, es gibt viel zu tun. Packen wir’s an!


    Link zum nächsten Spielewochenende von Spielevater Oli:

    Aerion auf BoardGameGeek:

    Hier geht’s zu Sevan:

    Webauftritt von Elise Plessis:


    Ablauf der Folge:
    [00:00:00] Intro
    [00:02:30] Sdj und KdJ
    [00:12:30] Spielewochenende „links unten“
    [00:22:40] Vorstellung AERION mit Sevan
    [01:10:30] Interview mit Elise Plessis
    [01:34:10] Schlusswort


    Folge direkt herunterladen