Folge 12 – Schwarzmalerei

Solo Manolo spielt viel allein. Er spielt auch gern allein. Zumindest Brettspiele. Wenn er ein Spiel oft und viel allein gespielt hat, macht er meist eine Folge dazu. In diesen Folgen ist er ironischerweise immer seltener allein. In der Vergangenheit hat er sich bereits von Magiern und Abenteurern breitschlagen lassen, dass sie Teil seiner Sendung werden. Vielleicht war es auch umgekehrt. Wer merkt sich sowas schon. Jedenfalls führt er diese ihm auferlegte Tradition gern fort und hat diesmal jemanden eingeladen, der ihm (Achtung, es folgt ein Kalauer) gehörig die Suppe hätte versalzen können… Zum Glück ist das nicht passiert, und Solo Manolo hatte viel Freude mit seinem Gast Michael, dem Betreiber der „Würfelsuppe“, einem tollen neuen Blog und Podcast zum Thema…naja…Brettspiele halt. Gemeinsam sprechen sie lange und ausführlich über „Blackout: Hong Kong“, das neue große Stromausfall-Management-Strategiespiel von Alexander Pfister, welches einen ganz offiziellen und wunderbaren Solo-Modus besitzt. Vorher gibt’s noch ein schönes kleines Interview mit dem Betreiber des neuen Münchener Brettspielcafés „ZAMgwürfelt“, das in den nächsten Jahren hoffentlich von jedwedem Stromausfall verschont bleiben wird.

Ablauf:
[00:02:10] Prototyp Maracaibo
[00:11:00] Interview ZAMgwürfelt
[00:28:45] Blackout: Hongkong

Webauftritt des „ZAMgwürfelt“ in München:
https://boardgamecafe.de/

Hier geht’s zu Michael:
Blog: https://www.wuerfelsuppe.com
Twitter: https://twitter.com/Sansirion

Feedback zur Folge:
Blog: https://www.solomanolo.de
Mail: info@solomanolo.de
Twitter: https://www.twitter.de/real_SoloManolo
YouTube: http://youtube.solomanolo.de

Folge direkt herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.