Folge 41 – Knochenjäger

Nach einer fast halbjährigen Pause meldet sich Solo Manolo wieder zu Wort. Es hat sich jedoch nix geändert. Die Folge ist wie üblich zu lang, die Gäste sind viel zu gut und das besprochene Spiel trifft sicher nicht jeden Geschmack. Das sollte niemanden davon abhalten, trotzdem mal reinzuhören und sich ein Bild von einem Spiel zu machen, das schon durch seinen Titel ein hohes Maß an Kreativität beweist, die sich dann auch durch das gesamte Werk zieht und die selbst den eingefleischtesten Eurogamer ameritrashige Gelüste verspüren lässt. Die Rede ist von „Too Many Bones“ von Chip Theory Games, ein würfelgetriebenes Abenteuerkampfspiel mit Rollenspieleinflüssen und erwartungsgemäß vielen Knochen. Ob man überhaupt je zu viele Knochen haben kann, wird in der Folge natürlich geklärt. Viel Spaß beim Hören!

Ablauf der Folge:
[00:00:00] Intro
[00:01:40] Vorstellung Thema und Gäste
[00:05:35] Chip Theory Games
[00:12:50] Too Many Bones
[02:30:50] Verabschiedung

Ingo und The Spielträumers:
https://www.spieltraeumer.de
https://twitter.com/spieltraeumer

Mehr zu Matthias:
https://twitter.com/darkpact
https://frostedgames.de
https://deep-print-games.com
https://diedreiamigos.podcaster.de

TOO MANY BONES:
Eintrag auf BGG
Webstore von Chip Theory Games
Live Stream zu „Unbreakable“
Regeln & Playthrough von Genus Solo

Feedback zur Folge:
https://twitter.com/real_SoloManolo
https://www.solomanolo.de
info@solomanolo.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.