Folge 9 – Nemo war’s!

Wer jetzt glaubt, hierbei handelt es sich um die Vertonung des unveröffentlichten dritten Teils in der erfolgreichen Clownfisch-Saga eines bestimmten kalifornischen Animationsstudios, der…ja, der liegt zwar falsch, sollte aber trotzdem reinhören. Denn in dieser Folge spricht Solo Manolo über „Nemo’s War“, ein Brettspiel, das im Alleingang auf jeden Fall mehr Freude bereitet als 50 Clownfischen im Aquarium beim Nichtstun zuzuschauen. Bei dem titelgebenden Nemo handelt es sich übrigens um den berühmt-berüchtigten Kapitän der Nautilus, der in Jules Vernes „20.000 Meilen unter dem Meer“ erstmals erwähnt wurde. Dieser epische Roman diente als Vorlage für ein episches Solo-Brettspiel, welches logischerweise auch eine epische Podcast-Folge nach sich ziehen muss. Gesagt, getan. Nach einer kurzen Einführung und einem kleinen 75-minütigen Regelerklärungs-„Let’s Play“ kommt Solo Manolo auch schon zu seinem Fazit und räumt anschließend die Bühne für Alan Emrich. Als Herausgeber von „Nemo’s War“ sowie Hauptverantwortlicher der generalüberholten zweiten Edition könnt Ihr ihm dann noch mal eine gute Stunde lang dabei zuhören, wie er seine Leidenschaft für das Spiel an sich und das Spielen im Allgemeinen zum Besten gibt. Dranbleiben lohnt sich also! Schon allein, um eine andere Stimme zu hören… Viel Spaß! 


Ablauf der Folge: 

[00:00:00] Einführung 
[00:10:00] Regelerklärung/ Let’s Play 
[01:28:50] Meinung und Fazit 
[01:54:40] Interview Alan Emrich 


Feedback zur Folge: 

Blog: https://www.solomanolo.de 
Mail: info@solomanolo.de 
Twitter: https://www.twitter.com/real_SoloManolo 



Folge direkt herunterladen

4 Gedanken zu „Folge 9 – Nemo war’s!

  1. Hallo Solo Manolo,
    wieder eine super Folge. Bei Dir lese ich sogar immer die Folgenbeschreibung. Tipp an alle Hörer: Lesen! Lohnt sich! Auch die Intros sind super; sehr lustig und einfaltsreich.
    Das Spiel interessiert mich (jetzt) auch. Hatte auch schon vorher davon gehört, aber es nicht wirklich abgespeichert. Durch Dein Let’s Play habe ich einen guten Eindruck von dem Spielgefühl bekommen. Werde es mir bei Frosted Games in jedem Fall mal ansehen. Bin zwar keine große Solospielerin (zum Glück spielt mein Mann auch sehr gerne!), aber es gibt ja wohl auch einen Coop-Modus.
    Das Interview war auch sehr interessant. Der Mann hat wohl wirklich seine Bestimmung gefunden :-))
    VG
    Inge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.